English Version


UNTERNEHMEN - News

Hamburger Flughafen-S-Bahn geht in Betrieb

Betriebsfernmeldesystem Wenzel-MACS wurde für das Projekt um Notfallwarnsystem erweitert

Elmshorn, 5. Dezember 2008

Die lang erwartete S-Bahn-Verbindung zum Hamburger Flughafen wird am 11. Dezember eröffnet. Für diese rund drei Kilometer lange Strecke zwischen den Stationen Ohlsdorf und Hamburg Airport hat Wenzel Elektronik die Bauausführung von Kommunikationsanlagen übernommen.

Wichtigster Bestandteil war die Lieferung eines elektroakustischen Notfallwarnsystems für die neue Station Hamburg Airport zur Beschallung nach VDE 828 / DIN EN 60849 / DIN VDE 0833-4:2007 und dessen Kopplung an das bestehende Betriebsfernmeldesystem Wenzel-MACS. Diese Wenzel-Systemlösung wurde projektspezifisch mit dem TÜV Rheinland und dem Eisenbahn-Bundesamt abgestimmt.

Die Anbindung der Arbeitsplätze des Betriebswerkes Ohlsdorf, der Zentralen Zugaufsicht und Zentralen Zugansage (ZAS/ZZA) Altona sowie der 3-S-Zentrale Hauptbahnhof von DB Station & Service ist ebenfalls Bestandteil der Lösung. Zusätzlich wurde die Wenzel-MACS Bestandsanlage um zwei grafische Arbeitsplätze für betriebliche Funktionen der S-Bahn im neu errichteten ESTW Ohlsdorf ergänzt. Die Beschallung der Airport-Linie übernimmt die 3-S-Zentrale Hauptbahnhof der DB Station & Service über den Wenzel-Ansagerplatz "Infomanager".

Ferner sorgte Wenzel Elektronik für die Errichtung der betrieblich notwendigen WL-Sprechstellen in der Station Hamburg Airport.

Das zugelassene Notrufsystem für den Betrieb in Eisenbahntunneln wurde auch von Wenzel Elektronik geliefert. Die zwei Notruflinien sind den beiden Wenzel-MACS Arbeitsplätzen in Ohlsdorf zugeordnet.

Im Auftrag der DB Projektbau wurden alle Planungen der DB Systel abgestimmt und von Wenzel Elektronik innerhalb eines Jahres umgesetzt.

Download Pressemitteilung






WENZEL Elektronik GmbH - Gehrstücken 7 - 25421 Pinneberg - Tel.: +49 4101 69699-0 - mail@wenzel-elektronik.de