English Version


UNTERNEHMEN - News

Karlsruher Albtal-Verkehrs-Gesellschaft trifft Systementscheidung für GSM-R Dispatcher

Wenzel Elektronik errichtet zentrale Betriebsfernmeldeanlage mit direkter GSM-R Anbindung der Leitstellenbedienplätze

Elmshorn, 30. September 2009

Die Albtal Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) hat sich für eine Anlage mit integrierten GSM-R-fähigen Bedienplätzen in ihrer neuen zentralen Leitstelle Gerwigstraße, Karlsruhe, entschieden. Mit der Ausrüstung wurde Wenzel Elektronik beauftragt. Sowohl die hohen Sicherheitsanforderungen an die einzusetzende Technik als auch die geforderte Einbindung von Gleichwellenfunkstrecken sowie die Bedienergonomie konnte die Systemlösung von Wenzel Elektronik im Rahmen eines Submissionsverfahrens am besten erfüllen. Darüber hinaus sind Systemtechnik Wenzel-MACS-R und GSM-R-fähige Bedienendgeräte WM-GUI-R bereits vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) zugelassen.

"Die Bündelung verschiedenster Kommunikationsdienste auf einen Bedienplatz in der neuen zentralen Leitstelle Gerwigstraße sichert uns effiziente Arbeitsabläufe bei betrieblichen Störungen. Ferner sind Wenzel-Produkte für ihre hohe Verfügbarkeit bekannt und werden in den Betriebszentralen der Deutschen Bahn bereits erfolgreich eingesetzt. Wir sehen uns daher nicht als Pilotanwender", bekräftigt Frank Blümle, Projektleiter AVG, die Entscheidung.

Mit Inbetriebnahme der neuen Leitstelle in 2009/2010 erhält die AVG sukzessive insgesamt elf Bedienplätze mit grafischer Oberfläche zur Fernbedienung abgesetzter ESTW-Streckenabschnitte. Dabei werden die - mit alter BF80-Technik ausgestatteten - Streckenabschnitte von der Betriebsfernmeldeanlage Wenzel-MACS-R hinsichtlich Bedienung der Gesellschaftsleitungen und Durchführung der Fernbeschallung ferngesteuert. In diesem Zuge werden auch die bestehenden Gleichwellenfunkstrecken zur einheitlichen Fernbedienung auf die Bedienplätze geschaltet, so dass alle betriebsnotwendigen Kommunikationsdienste komfortabel unter einheitlicher Bedienoberfläche von einem Endgerät aus gemanagt werden können.

Da die AVG auf den betriebenen Verbindungen auch Streckenabschnitte nutzt, die Eigentum der DB Netz AG sind, ist die Kompatibilität zum bundesweit - für die sicherheitsrelevante Betriebskommunikation - eingesetzten GSM-R-Netz zwingende Voraussetzung, die durch entsprechende EBA-Typzulassungen für oben genannte Wenzel-Produkte nachgewiesen wurde.

Über die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft:
Die AVG, ein Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund der Stadt Karlsruhe (KVV), betreibt den Stadtbahn- und einen Teil des Omnibusverkehrs in der Region Karlsruhe und darüber hinaus, sowie Güterverkehr auf Straße und Schiene. Bekannt geworden ist die AVG vor allem durch die modellhafte Einführung eines fahrgastfreundlichen Zweisystem-Stadtbahnverkehrs als bundesweit erstes Unternehmen. Die Züge fahren als S- oder Regionalbahnen von entfernten Orten bis in die Innenstadt und verkehren dann als Straßenbahn weiter, um anschließend wieder als S- oder Regionalbahn das Umland zu bedienen. Lästiges Umsteigen zwischen Zug und Straßenbahn bleibt den Fahrgästen dadurch erspart.
Weitere Informationen zur AVG.

Download Pressemitteilung






WENZEL Elektronik GmbH - Gehrstücken 7 - 25421 Pinneberg - Tel.: +49 4101 69699-0 - mail@wenzel-elektronik.de